Blog

15 Jul

Der neue 50er ist da!

Mittlerweile dürfte ihn jeder schon einmal gesehen haben. Ab April spuckten die Geldautomaten in Deutschland den neuen 50 Euro-Schein aus. Damit gliederte sich auch diese Wertstufe den bereits verausgabten Banknoten der zweiten Euro-Generation an. Dementsprechend gab es auch keine weiteren Überraschungen was drucktechnische Sicherheitsmerkmale anbelangt. Leider sah man auch bei dieser Note vom Intaglio (Stichtiefdruck) auf der Rückseite ab, dessen Entscheidung nicht nur bei Sammlern auf Kritik stößt.
Aus Erfahrung sind wieder in der Phase der Erstausgabe von neuen Banknoten Fehldrucke aller Art möglich. Es lohnt sich, zu diesem Zeitpunkt beim Abheben von Geld sehr genau hinzuschauen. Es können, wie schon so oft, Teile des Druckbildes fehlen oder farblich verändert sein, Kontrollnummern nicht übereinstimmen oder gänzlich fehlen, die Aussparung des Durchsichtfensters vergessen worden oder Fehlschnitte entstanden sein und so weiter.
Insbesondere während der Phase der Erstausgabe einer Banknote handelt es sich hierbei um Abarten, somit um ein drucktechnisches Versehen des Herstellers, was für den Finder solcher Stücke kein Ärgernis sondern ein Glücksfall bedeutet, da der Sammlerwert deutlich über dem Nennwert liegt.
Zu einem Zeitpunkt nach der Erstausgabe, können zwar weiterhin Fehldrucke auftauchen, dieses können aber auch Blüten (Falschgeld) oder manipulierte Stücke sein. Also, jetzt aufpassen lohnt sich am meisten!

Der abgebildete Schein stammt von einem deutschen Hersteller. Hinweisgeber, ist der erste Buchstabe vor der Kontrollnummer (Präfix), der im Gegensatz zur ersten Euro-Serie nicht für das Ausgabeland steht, sondern auf die beauftragte Wertpapierdruckerei hinweist. Der zweite Buchstabe gehört ebenfalls zum Präfix, kennzeichnet aber nur die Serie.
Bei dem vorliegendem Schein bedeutet das wie folgt: W = Giesecke & Devrient in Leipzig, A = interne Serie A)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Du Lac Verlag SW

Verlegen funktioniert nicht über Fehlervermeidung. Man muss so viel richtig machen, dass die Fehler, die man macht, nicht mehr ins Gewicht fallen.

Frei nach Jürgen Klopp, dem ehemaligen Cheftrainer der professionellen Fußballmannschaft vom Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund

Kontakt

Adresse:
Helsaer Straße 41,
34123 Kassel
Hessen

Newsletter

Wenn Sie uns Name und E-Mail-Adresse mitteilen, senden wir Ihnen E-Mails, wenn es etwas Neues aus dem Umfeld des Du-Lac-Verlags gibt.

Anmeldung