Blog

18 Aug

Der blutige Pfad Gottes, Andreas Groß, Verlag Saphir im Stahl, Rezension

 

Nachdem ich einen anderen Kriminalroman mit Kassel als „Kulisse“ gelesen und rezensiert hatte, stieß ich auf dieses Werk, in welchem der Mörder vornehmlich in Bad Wilhelmshöhe seine Untaten vollbringt. 

Andreas Groß stellt mit Raphael Wolf einen Hauptkommissar vor, der sich mit Leib und Seele der „Gerechtigkeit“ verschrieben hat. Je besessener der Täter mordet, desto verbissener bleibt der Kriminalist ihm auf der Spur, bis er ihn im Bergpark unterhalb des Herkules stellt. Allerdings bliebt ihm angesichts einer Geißel nichts anders übrig, als nach Hammer und Nagel zu greifen, wie jene römische Soldaten zweitausend Jahre zuvor auf dem Berg Golgatha. Dieses einzigartige Finale hebt den Kriminalroman aus der Masse der anderen heraus! 

Bis es zu den finalen Schusswechseln kommt, fließt erst einmal „viel Wasser die Fulle (Fulda)“ runter“, wie die Kasseläner (Einwohner von Kassel) sagen, wenn es etwas dauert. Auf den über 500 Seiten des vom Verlag „Saphir im Stahl“ herausgegebenen Buchs wird der Leser einbezogen in das Denken und Fühlen sowohl der Täter als auch der Fahnder – die Grenze zwischen Gut und Böse – wie auch im richtigen Leben – ist nicht scharf gezogen. 

Persönlich scheint sich für Raphael Wolf vieles zum Guten zu wenden, bis er den größten Schock seines Lebens erleiden muss, denn etwas Unvorstellbares tritt ein. 

Wenn er seinen zweiten Fall angehen wird, ist er darum erst einmal ein „einsamer Wolf“.

Mitgerissen gelesen.

Klaus Scheidt

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Du Lac Verlag SW

Verlegen funktioniert nicht über Fehlervermeidung. Man muss so viel richtig machen, dass die Fehler, die man macht, nicht mehr ins Gewicht fallen.

Frei nach Jürgen Klopp, dem ehemaligen Cheftrainer der professionellen Fußballmannschaft vom Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund

Kontakt

Adresse:
Helsaer Straße 41,
34123 Kassel
Hessen

Newsletter

Wenn Sie uns Name und E-Mail-Adresse mitteilen, senden wir Ihnen E-Mails, wenn es etwas Neues aus dem Umfeld des Du-Lac-Verlags gibt.

Anmeldung